New PDF release: »... daß die offizielle Soziologie versagt hat«: Zur

By Silke van Dyk, Alexandra Schauer

ISBN-10: 3658066369

ISBN-13: 9783658066369

ISBN-10: 3658066377

ISBN-13: 9783658066376

Obwohl nach drei Jahrzehnten des kollektiven Beschweigens seit den 1980er Jahren einige verdienstvolle Arbeiten zur soziologischen Fachgeschichte im Dritten Reich erschienen sind, haben diese nur vereinzelt und in Ausnahmesituationen Eingang ins Herz der Disziplin gefunden. Lange Zeit hat sich so der Mythos von der weißen Weste der Soziologie und der strukturellen Unvereinbarkeit von Soziologie und Nationalsozialismus gehalten. Diesen Mythos zu brechen ist das Ziel der vorliegenden Publikation, die die umfassenden vorhandenen Erkenntnisse zur Geschichte des Faches im Nationalsozialismus einer größeren LeserInnenschaft zugänglich machen möchte. Darüber hinaus wird in bislang nicht geschehener Weise die Bedeutung des Jenaer Soziologentreffens von 1934 für die Entwicklung der Soziologie im Nationalsozialismus und die Stilllegung der DGS herausgearbeitet und abschließend eine ebenso komprimierte wie umfassende Chronologie der Aufarbeitung von 1946 bis heute präsentiert.

Show description

Read Online or Download »... daß die offizielle Soziologie versagt hat«: Zur Soziologie im Nationalsozialismus, der Geschichte ihrer Aufarbeitung und der Rolle der DGS PDF

Similar german_15 books

Download PDF by Irene Rößler, Albrecht Ungerer: Statistik für Wirtschaftswissenschaftler: Eine

In diesem Buch werden einerseits die grundlegenden Begriffe und Verfahren der deskriptiven und induktiven Statistik dargestellt, an Beispielen erklärt und durch Aufgaben mit ausführlichen Lösungen eingeübt. Andererseits soll die für ein Statistikbuch recht ausführliche Verbalisierung – auch in shape von administration Summaries – dabei helfen, statistische Erhebungs- und Auswertungsprozeduren kritisch zu reflektieren und so den Informationsgehalt von statistischen Ergebnissen im Entscheidungszusammenhang bzw.

Silke van Dyk, Alexandra Schauer's »... daß die offizielle Soziologie versagt hat«: Zur PDF

Obwohl nach drei Jahrzehnten des kollektiven Beschweigens seit den 1980er Jahren einige verdienstvolle Arbeiten zur soziologischen Fachgeschichte im Dritten Reich erschienen sind, haben diese nur vereinzelt und in Ausnahmesituationen Eingang ins Herz der Disziplin gefunden. Lange Zeit hat sich so der Mythos von der weißen Weste der Soziologie und der strukturellen Unvereinbarkeit von Soziologie und Nationalsozialismus gehalten.

Read e-book online Risiken von Unternehmensanleihen und ihre Quantifizierung: PDF

Markus Ramming untersucht, wie Kreditinstitute mit den Risiken aus Unternehmensanleihen umgehen und liefert eine Übersicht über die Risiken, die sich aus einer Positionierung in Unternehmensanleihen ergeben. Der Autor zeigt unterschiedliche Methoden auf, wie sich diese Risiken quantifizieren lassen, und liefert darauf aufbauende „best practice“-Hinweise.

Additional resources for »... daß die offizielle Soziologie versagt hat«: Zur Soziologie im Nationalsozialismus, der Geschichte ihrer Aufarbeitung und der Rolle der DGS

Sample text

Klingemann 1996: 19) Obwohl kein überzeugter Nationalsozialist, schreckte er nicht davor zurück, die Soziologie und insbesondere seine seinerzeit einflussreiche Beziehungslehre den Nationalsozialisten anzudienen. So heißt es in einem Artikel den er anlässlich der Einstellung der Kölner Vierteljahrshefte 1934 verfasste, mit erkennbarer Enttäuschung über die Nichtbeachtung seines Ansatzes durch das Regime: »[J]e mehr ich diese © Leopold von Wiese diente Weltenwende auf mich wirken lasse, desto mehr ist seine Soziologie den neuen mir das klar: Jetzt wäre gerade auch in DeutschMachthabern an.

Die Vorträge zum Kongressthema – gehalten von Hans Kelsen und Ferdinand Tönnies – sowie die anschließenden Diskussionsbeiträge (unter anderen von Max Adler, Franz Oppenheimer und Leonard Nelson) waren von einem pessimistischen Grundtenor geprägt und widmeten sich aus ganz unterschiedlichen Perspektiven vor allem Krisenaspekten der demokratischen Entwicklung. « (DGS 1927: 14) Die sich in den Diskussionsbeiträgen wiederspiegelnde demokratieskeptische Haltung ist Ausdruck eines geistigen Klimas, das für die Weimarer Jahre weit über die Fachgrenzen hinaus prägend war.

So heißt es in einem Schreiben der Jenaer vom 27. Dezember: »Man kann es schon jetzt als einen Erfolg des kommenden Treffens der deutschen Soziologen in Jena buchen, daß die Deutsche Gesellschaft für Soziologie eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen hat, auf der sie, wie wir hören, ihre Auflösung erklären will. « (zit. n. Klingemann 1996: 23) Was sich genau auf der Mitgliederversammlung, die am 29. Dezember in Berlin abgehalten wurde, ereignete, lässt sich heute nicht mehr im Detail rekonstruieren.

Download PDF sample

»... daß die offizielle Soziologie versagt hat«: Zur Soziologie im Nationalsozialismus, der Geschichte ihrer Aufarbeitung und der Rolle der DGS by Silke van Dyk, Alexandra Schauer


by Daniel
4.1

Rated 4.65 of 5 – based on 35 votes